Geschrieben von: Ursula Huber   
Mittwoch, 08. April 2009 um 13:47




Wenn wir Welpen erwarten, dient eines unserer Schlafzimmer als Wurfstätte. Die Welpen werden dort geboren und bleiben die ersten 3 bis 4 Wochen in diesem Raum. Von Anfang an versuchen wir die Kleinen auf den Menschen zu prägen. Aus diesem Grund schlafen wir die ersten 4 Wochen direkt neben der Wurfkiste.
Des Weiteren werden die Welpen so oft es geht geknuddelt, denn auch wenn Ohren und Augen noch geschlossen sind können sie den Geruch des Menschen wahrnehmen und sich daran gewöhnen. Dadurch dass sie nicht isoliert in einem Zwinger aufwachsen lernen die Welpen von klein auf die verschiedensten Eindrücke kennen und sind alltägliche Geräusche, wie z. B. das Dröhnen des Staubsaugers gewöhnt.

 


Wenn die Kleinen etwa 5 Wochen alt sind kommen sie in einen größeren Raum, in dem sie mehr Platz zum toben haben und eine Auslaufmöglichkeit in den Garten besteht. Wir legen größten Wert darauf, gesunde Hunde an ihre neuen Besitzer zu vermitteln. Deshalb dürfen die Welpen erst mit ca. 6 Wochen fremden Besuch empfangen um eine mögliche Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten. Jeder will einen gesunden Hund, deshalb achten wir sehr darauf, dass die Welpen wöchentlich entwurmt werden und alle nötigen Impfungen rechtzeitig erhalten. Dabei hilft mir eine meiner Töchter, die als Tierärztin arbeitet. Auch die richtige Ernährung des Hundes ist uns sehr wichtig, denn sie ist ausschlaggebend für die Gesundheit ihrer Tiere. Ab der siebten Lebenswoche werden immer zwei Welpen mit ins Schlafzimmer genommen damit sie lernen sich zu melden, wenn sie ihr Geschäft verrichten müssen. Das erleichtert den neuen Besitzern das "Problem" Stubenreinheit. Auch kurze Spaziergänge mit den Welpen stehen bei uns auf dem Programm. Sie sehen, wir geben uns viel Mühe, die kleinen von Anfang an optimal zu prägen damit sie als neues Herrchen oder Frauchen viel Freude an dem neuen Familienmitglied haben.

 

 

 

 

 

 



Es fällt uns immer sehr schwer, wenn es dann so weit ist, dass einer der Schützlinge unser Haus verlässt. Deshalb sind wir besonders darum bemüht weiter Kontakt zu den neuen Besitzern zu halten, der sehr gerne all seine Fragen und Bitten -auch nach dem Welpenalter des Hundes- an uns richten darf. Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, den Hund bei uns von geübter Hand Trimmen zu lassen und stehen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Des Weiteren informieren wir gerne über Neuigkeiten rund um den Cocker und laden herzlich zu speziellen Cocker-Spaziergängen und anderen Events ein

 

LAST_UPDATED2